Zu unseren Schutzmaßnahmen

Wir werden unsere Seminare vorerst in kleinen Gruppen von maximal 11 Personen abhalten, so dass die Möglichkeit zu einem Mindestabstand in dem 55 qm großen Raum gegeben ist.

Soweit keine weiteren Änderungen mehr durch die Gesundheitsbehörden vorgegeben werden, haben wir folgende Schutzmaßnahmen vorgesehen und bitten dabei um Ihre Mitwirkung:

Anreise

  • Wenn möglich, reisen Sie bitte mit dem Auto oder dem Fahrrad an. Die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln ist mit einem sehr hohen Risiko behaftet. Parkmöglichkeiten finden Sie fußläufig (z.B. Friedländer Weg).
  • Bitte waschen Sie sich die Hände, bevor Sie die Schulungsräume betreten. Die Toilletten befinden sich in der 2. Etage neben dem Fahrstuhl.

Im Gebäude

  • Bitte achten Sie in den Räumlichkeiten auf den Mindestabstand.
  • Jede*r Teilnehmer*in wird an einem Einzeltisch mit ausreichend Abstand zu anderen sitzen. Jeder Tisch ist durch eine Folie/Acrylglasscheibe von den anderen getrennt “Spuckschutz”:-), und mit einem Desinfektionsfläschen versehen. Bitte desinfizieren Sie sich die Hände, bevor Sie die gemeinschaftlichen Flächen (Bücherregal, Infotisch, Küche…) nutzen.
  • Wir werden die Räumlichkeiten dauerhaft gut belüften. Bitte bringen Sie sich entsprechende Kleidung mit.

Vorsichtsmaßnahme

  • Sollten Sie in den letzten Wochen Kontakt mit jemandem gehabt haben, der mit Covid-19 infiziert war/ist, möchten wir Sie bitten, von der Teilnahme vorerst Abstand zu nehmen, bis Sie sicherstellen können, weder infiziert noch Träger*in zu sein.
  • Wenn Sie nicht sicherstellen können, ob Sie in letzter Zeit Kontakt zu Infizierten hatten, möchten wir Sie bitten, zum Schutz der anderen Teilnehmer*innen eine Maske zu tragen. Bitte tragen Sie in jedem Fall eine Maske bei sich, damit wir uns den aktuellen Bedingungen ggf. anpassen können.

Essen & Getränke

  • Bei der Versorgung mit Getränken und Knabbereien werden wir darauf achten, dass das Infektionsrisiko möglichst gering ist. Statt der üblichen Versorgung in unseren Gemeinschaftsräumen und einem nahegelegenen Imbiss werden Sie ein kleines “Stärkungspaket” an Ihrem Tisch finden. Für Getränke ist ebenfalls gesorgt.
  • Für gewöhnlich essen die Teilnehmer*innen mittags in einem nahegelegenen Imbiss oder versorgen sich beim Bäcker oder Supermarkt. Das würden wir unter diesen besonderen Umständen gern vermeiden, da auch hier ein erhöhtes Risiko für Sie und die anderen Teilnehmenden entstehen würde. Alternativ gibt es die Möglichkeit, bei einem Pizzaservice oder in einem Burger-Laden etwas zu bestellen. Für Ihre mitgebrachten Speisen können Sie den Kühlschrank nutzen, eine Erwärmmöglichkeit haben wir leider nicht.

Pausen – Außenanlage

  • Keine Angst, wir wollen Sie nicht einsperren – bei schönem Wetter findet sich auf dem Außengelände des ZAK immer eine sonnige Ecke und die Möglichkeit, sich die Beine zu vertreten. 🙂

Mails checken

  • Ein gewisses Maß an Flexibilität ist aktuell von uns allen gefordert, bitte schauen Sie am Vorabend des Seminares noch einmal in Ihre Mails, falls wir noch kurzfristig Änderungen oder Maßnahmen bekannt geben.

Kurzfassung

  • Nase-Mund-Schutz mitbringen
  • evtl. warme Kleidung mitbringen
  • evtl. Speisen mitbringen
  • bei Personenkontakt mit Covid-19, Seminar absagen
  • Mails am Vorabend des Seminars checken

(Stand: 14.05.2020)

ZAK Schutzmaßnahmen zum Ausdrucken: PDF


Zentrum für Autismus-Kompetenz

Simone Hatami

Klaus-Müller-Kilian-Weg 2

30167 Hannover

Mail: info@zak-hannover.de

Web: www.zak-hannover.de