Kurs-Nr. A02:
Lesung mit Robin Schicha und Lisa Schicha

Erwachsen werden mit Autismus – trotz außerirdischer Reportagen vom Schulalltag!

Mit starken Worten und selbst gezeichneten Illustrationen beschreibt der junge Autor in seinem Buch „Außerirdischen Reportagen“, dass die Grenzen zwischen stillen Vorurteilen und offener Feindseligkeit insbesondere im Schulalltag fließend sein können.

Er lässt uns teilhaben an seinen Erinnerungen und Erfahrungen im System Schule. Seine Mutter, Lisa Schicha hat ihrem Sohn in den Jahren von der Diagnose über den Schulabschluss bis hin zum Studium beratend und begleitend zur Seite gestanden.

Beide berichten aus ihrer Perspektive, wie der Weg für Robin ins Erwachsensein war und ist, wie ein gutes Miteinander gelingen kann, wieviel Unterstützung nötig und gewünscht ist.

Nach dem Vortrag gibt es Gelegenheit für Fragen und Austausch.


Termine: in Planung

Zeit: 18:30 – 21:00 Uhr

Ort: Die Lesung findet im ZAK Schulungsraum statt.
Adresse und Wegbeschreibung

Kosten: 15 €

 


Über den Autor:

Robin Schicha ist 26 Jahre alt und lebt in Duisburg.

Mit 15 Jahren hat er eine Autismus-Diagnose erhalten.

Er hat einen Bachelor of Arts in Kommunikationsdesign und zeichnet seit vielen Jahren Karikaturen und Cartoons, für die er bereits mehrere Preise erhalten hat.

Vor kurzem ist Schichas zweites Buch erschienen „Autistische Gestalter und Gestalterinnen“, in dem er zehn ausgewählte autistische Künstler portraitiert hat, u.a. Andy Warhol, Janosch, Michelangelo und Tim Burton.

Externer Link: Robin Schicha: http://robin-schicha.de/