Kurs-Nr. T09: Liebe, Sexualität und Partnerschaft im Autismus-Spektrum

„Was viele nicht zu fragen wagen…“ möchten wir thematisch in diesem Seminar aufgreifen.

Menschen mit Autismus haben aus unterschiedlichen Gründen häufig nicht die Möglichkeit, einen alterstypischen psychosexuellen Entwicklungsprozess innerhalb einer Peer-Group zu durchleben.

Umso wichtiger ist eine gute Sexualerziehung für Kinder und Jugendliche aus dem Spektrum, da es eine wesentliche Voraussetzung ist, um später eine selbstbestimmte Sexualität leben zu können.

Aber auch im Erwachsenenalter ergeben sich oft Schwierigkeiten, mit diesem Thema umzugehen. Durch Unsicherheit wird beispielsweise das Zulassen einer Partnerschaft vermieden, weil zu viele Fragen offen sind.

Ganz unverblümt werden wir an diesem Tag auf die verschiedenen Barrieren eingehen, die sich für Menschen in den Bereichen Liebe, Partnerschaft sowie Sexualität ergeben und Orientierungshilfen für den beruflichen und privaten Alltag vorstellen.

Im abschließenden Podiumsgespräch gibt es Zeit, individuelle Fragen aus verschiedenen Blickrichtungen zu beleuchten.


Das Seminar ist akkreditiert von der Psychotherapeutenkammer (8 Punkte)/Ärztekammer Niedersachsen (9 Punkte).

Hinweis: Dieses Seminar wird als Wahlfach für die Weiterbildung aut.IN-Autismusbegleiter/in angerechnet. Siehe aut.IN Grundlagenseminare


ReferentInnen: Dr. Christine Preißmann, Simone Hatami, Carsten Donath, Frank Fahr

Termin: 15.06.2019

Zeit: 11:00 – 18:00 Uhr

Kosten: 140 €

Ort: Das Seminar findet im ZAK Schulungsraum statt. Adresse und Wegbeschreibung

 

Zur Anmeldung – Termin 15.06.2019


Auch als Inhouse-Schulung möglich!
Zum Formular: Inhouse-Schulung auf Anfrage
(siehe Rubrik Autismus: Außen- und Innenperspektive)