Unterstützte Kommunikation (UK) in der Frühförderung und im Kindergarten

Unterstützte Kommunikation geht davon aus, dass jeder Mensch ein Bedürfnis nach Kontakt und Kommunikation hat. Es gibt Kinder, die aufgrund von angeborenen oder erworbenen Schädigungen (noch) nicht die Möglichkeit haben, sich über Lautsprache auszudrücken.

Hier kann UK die natürliche Art zu sprechen anbahnen, ergänzen und unterstützen. Somit haben nicht sprechende Kinder die Chance, ihre Wünsche und Bedürfnisse anderen mitzuteilen. So fühlen sie sich gesehen, verstanden – Frustration und Verhaltensauffälligkeiten minimieren sich.

Neben der Vermittlung von UK-Grundkenntnissen lernen Sie an diesem Tag ganz praxisnah eine Vielzahl von UK-Hilfsmitteln kennen und erhalten vielfältige Ideen für den Einsatz im Alltag.

Referentin: Anke Groth

Termin: 23.03.2018, 10.00-17.30 Uhr

Ort: ZAK Hannover

Kosten: 140 €

Die Teilnehmer/innenzahl ist begrenzt auf 20 Personen.

Hier konnen Sie sich für die Fortbildung anmelden.