Kurs-Nr. T07: Workshop

Kommunikation unterstützen im Autismus-Spektrum
Verständigung mit TEACCH

Mit einem Fokus auf dem besonderen Bedarf autistischer Schüler/innen werden wir in diesem Workshop die Einsatzmöglichkeiten der Unterstützte Kommunikation (UK) vorstellen.

Diese bietet vielfältige Möglichkeiten der Verständigung, wenn Kinder mit der Sprache oder dem Sprachverständnis Schwierigkeiten haben, oder ausschließlich nonverbal kommunizieren. In einer Klasse, in der Kinder mit unterschiedlichem Sprachniveau unterrichtet werden, kann durch die Mittel der UK sichergestellt werden, dass alle SchülerInnen beteiligt werden.

Aber auch für Kinder, die eine unauffällige Sprachentwicklung haben, kann das Ansprechen zusätzlicher Verständigungskanäle einen positiven Einfluss auf die Wahrnehmung und Aufmerksamkeit haben.

Mit viel Erfahrung und Praxisbeispielen aus dem schulischen Bereich vermitteln die Referentinnen Ansätze zur Gestaltung von Verständigungs- und Orientierungshilfen nach dem TEACCH-Konzept.

Die Teilnehmenden erhalten Impulse und Ideen, wie z.B Regeln, Absprachen oder Abläufe im Unterricht visualisiert werden können, und wie individuell Material für einzelne Schüler/innen eingesetzt werden kann.

Neben vielen Anschauungsexemplaren steht Material bereit, damit sich die Teilnehmenden auch ganz praktisch erproben können. Erste eigene Ideen können hier gemeinsam mit anderen entwickelt und umgesetzt werden.

Es gibt Raum für Fragen und Austausch.


Der Workshop ist besonders gut geeignet für Fachkräfte, die im schulischen Bereich tätig sind. Zudem wird der Kurs als Wahlfach für die Weiterbildung aut.IN-Coach angerechnet: aut.IN-Coach Grundlagenseminare


Referenten: Anke Hausotter, Marion FinkeSimone Hatami

Termin: 28.11.2020

Zeit: 10:30 – 18:00 Uhr

Kosten: 140 €

Ort: Der Workshop findet im ZAK Schulungsraum statt. Adresse und Wegbeschreibung

Zur Anmeldung – Termin 28.11.2020


Planen Sie eine interne Fortbildung?
Zum Formular: Inhouse-Schulung auf Anfrage