Kurs-Nr. ML03: Fortbildung „Intensivwoche Autismus“

Autismus — Individuelle Konzepte entwickeln

Diese Intensivwoche ist geeignet für Fachkräfte aus dem sozialen, pädagogischen oder therapeutischen Bereich, die ein tiefgehendes Verständnis für Autismus entwickeln möchten.

Aktuelle Forschungsergebnisse zu Diagnostik, Ursachen und Symptomen werden erläutert. Als Verständnisgrundlage für Autismus ist neben den neurovegetativen Aspekten die besondere Art der Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung ein wichtiges Thema dieser Woche.

Menschen, die selbst mit einer Autismus-Diagnose leben, berichten aus der eigenen Perspektive von ihren alltäglichen Erfahrungen und vermitteln den Teilnehmern so wichtige Einblicke in autistisches Erleben.

ReferentInnen mit unterschiedlichen Schwerpunkten geben Impulse zu unterschiedlichen methodischen Ansätzen.

Auch grundsätzliche gesellschaftspolitische und sozialrechtliche Voraussetzungen für eine barrierefreie Teilhabe von Menschen mit Behinderungen werden erörtert.

Mit zeitgemäßen Impulsen für die therapeutische und soziale Arbeit möchten wir dazu anregen, autismusspezifische und individuelle Konzepte für den Arbeitsalltag zu entwickeln.

Der interdisziplinäre Austausch ist ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Woche.

Programm:

Grundlagen Autismus

  • Erklärungsansätze und Verständnishilfen
  • Erklärungsmodell und Handlungsansatz
  • Erscheinungsformen von Autismus

Autismus verstehen

  • Wahrnehmungsbesonderheiten
  • Innenperspektiven
  • Herausforderndes Verhalten – ein Versuch zu verstehen
  • Stressreduktion als Handlungsansatz
  • Autismus in der Schule/im Alltag
  • Autismus in den verschiedenen Lebensphasen

Handlungsansätze

  • Eltern begleiten
  • Setting gestalten
  • Kommunikation unterstützen
  • Übersicht pädagogischer und therapeutischer Ansätze

Teilhabe

  • Autismus in Schule und Arbeit
  • Peer-Ansatz und Selbstvertretung
  • Voraussetzungen schaffen für Inklusion

Die Intensivwoche wird für die Weiterbildung aut.IN-Coach angerechnet. Siehe aut.IN-Coach Grundlagenseminare

Anerkannt als Bildungsurlaub/Fortbildungspunkte: In Niedersachsen ist die Veranstaltung als Bildungsurlaub anerkannt gem. § 10 Abs. 1 NBildUG. Auch für andere Bundesländer liegen Anerkennungen vor, sprechen Sie uns gerne an. Die Psychotherapeutenkammer Niedersachsen/Bremen akkreditiert die Fortbildung mit 50 Fortbildungspunkten. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig (bis 6 Wochen vor Beginn) an, wenn Sie diese in Anspruch nehmen möchten.

Selbstverständlich können Sie an der Fortbildung auch teilnehmen, wenn Sie nicht Psychotherapeut*in sind und keinen Bildungsurlaub in Anspruch nehmen möchten. Alle Teilnehmer*innen erhalten eine Teilnahmebescheinigung.


Die Bildungsprämie – Förderung zur berufsbezogene Weiterbildung
Die EU-Bildungsprämie ist eine Angebot für erwerbstätige Menschen, die sich weiterbilden möchten. Mit dem Prämiengutschein können Sie bis zu 50% der Fortbildungskosten, maximal 500 € erstattet bekommen. Wir nehmen Bildungsgutscheine an! Externer Link zum Bundesministerium für Bildung und Forschung: EU-Bildungsprämie


Referent*innen: Simone Hatami und das ZAK-Team

Termine 2022:
04.-08.07.2022
12.-16.09.2022
07.-11.11.2022

Zeit: Montag bis Freitag 10:00 – 17:30 Uhr

Kosten: 580,- €

Ort: ZAK-LIVE online

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt auf 14 Personen.

Zur Anmeldung – Termine 2022


Planen Sie eine interne Fortbildung?
Zum Formular: Inhouse-Schulung auf Anfrage


 

„Mega gut und werde es Schule/Kita … weiterempfehlen.“ (06.05.22)

„Das war die erste Fortbildung bei der ich die ganze Zeit zuhören wollte und die das Geld definitiv wert war. Die Fobi war deutlich besser organisiert und spannender als mein Studium. Großen Dank an alle, die sich so viele Gedanken gemacht haben und eine so wunderbare Fortbildung erdacht haben.“ (06.05.22)

„Mir hat diese Fortbildung gut gefallen und möchte sie gerne an allen weiterempfehlen.“ (06.05.22)

„Vielen Dank, es war eine so anregende Intensivwoche die meist noch weit über den Seminartag hinaus gewirkt und in mir gearbeitet hat.
DANKE für die vielen, vielen Beispiele aus der Praxis! Es war nie langweilig und sehr anschaulich. Auch die Mischung der Referentinnen hat nicht nur Abwechslung in den Seminartag, sondern auch so viel Input gebracht. Ein großer Dank an Lotta für Ihre wertvollen Innensichten! Und wie toll, dass wir nicht nur „Fachleute“ unter uns waren.
Ein kleine Anregung hätte ich noch. Simone, du hast allermeist Fragen sehr ausführlich und intensiv beantwortet, danke dafür. Die Gelegenheit, dass auch anderer Seminarteilnehmer:innen hinzufügen konnten, gab es grundsätzlich ja durch das Tool Hand heben. Vielleicht tut sich gar noch mehr Austausch auf, wenn die Chance genutzt wird und die Frage direkt auch mal zur Beantwortung in die Gruppe gegeben wird und so alle vom möglichen Herdenwissen profitieren können.“ (06.05.22)

„Die Intensivwoche war einfach SPITZE. Ich würde es jedem weiterempfehlen, der sich mit dem Thema Autismus auseinandersetzen möchte/muss.“ (25.03.22)

„DANKE für die erfrischende Fortbildung mit vielen neuen Impulsen und „inklusivem Austausch“ (- wenn jeder anders ist einfach auch egal)!
Insgesamt einfach passig! Sehr gerne komme ich mal nach Hannover für eine Fortbildung!“ (04.03.22)

„Vielen Dank für die mega bereichernde Erfahrung. Ich bin insgesamt unfassbar beeindruckt. Es bleiben ganz viele tolle Eindrücke, die erstmal verarbeitet werden wollen. Ich fand auch bemerkenswert wie offen und ehrlich alle waren. Die Online Schulung von zu Hause aus mitgemacht haben zu können/dürfen, war absolut komfortabel. Die Pausengestaltung genau richtig!!“ (26.11.21)

„Es war eine sehr informative und interessante Fortbildung, welche toll organisiert war. Mehrere Referenten haben mir mit ihren vielfältigen praktischen Beispielen einen hilfreichen Einblick in die Welt des Autismus gegeben. Vielen lieben Dank! Ich komme gerne wieder :)“ (24.09.21)

„Etwas mehr Raum für Austausch mit den anderen Teilnehmern, mehr Gruppenarbeit in diesem Zusammenhang.“ (07.05.21)

„Vielen lieben Dank für die Woche, die sehr schnell herum ging. Danke auch für die Offenheit, das Berichten aus eigenen Erfahrungen und dadurch auch den Bezug auf die Praxis.“ (07.05.21)

„Sehr interessant, sehr lebendig und es macht Spaß zuzuhören und sich zu beteiligen, gute Gruppengröße, alles in allem prima :-)“ (26.03.21)