Kurs-Nr. ML01: Weiterbildung in standardisierter Diagnostik

ADOS-II

Diese praxisorientierte Forbildung ist geeignet für Fachkräfte, die bereits Erfahrungen mit dem ADOS-II haben, oder sich diese gerne aneignen möchten. Zielgruppe sind ÄrztInnen und TherapeutInnen, die mit der Diagnostik bzw. im Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit abweichendem Verhalten vertraut sind und ihre Kenntnisse gerne vertiefen möchten.

Es wird der derzeit geltende „Goldstandard“ der Autismus-Diagnostik vorgestellt. Auf weitere Interview-Instrumente FSK und ADI-R wird kurz eingegangen. In dieser Weiterbildung geht um das Kennenlernen, Durchführen und Bewerten des ADOS-II und um Einschätzung des Untersuchungsinstruments innerhalb der Gesamtdiagnostik von Autismus-Spektrum-Störungen.

Durch das Einbringen eigener Fälle profitieren die TeilnehmerInnen für die eigene Praxis und können im interdisziplinären Austausch Handlungsansätze für den beruflichen Alltag entwickeln.

 

ADOS-II Weiterbildung: Teil I

01. / 02.12.2018

30.11. / 01.12.2019 (Neuer Kurs 2019)

Die Vorstellung und Handhabung der ADOS-Module 1-4 und das Toddler-Modul bestimmen das 1. Kurswochenende. Auf mögliche Fallstricke und die Differenzialdiagnosen wird eingegangen.


ADOS-II Weiterbildung: Teil II und III

12. / 13.01.2019 und 02. / 03.03.2019

Teil II und Teil III (Neuer Kurs 2019/2020 – Termine werden noch bekannt gegeben!)

 

Am 2. und 3. Wochenende werden die bereits erarbeiteten Themen vertieft.  Anhand von mitgebrachten Videos selbst durchgeführter Untersuchungen von den Teilnehmern werden gemeinsam Codierungen vorgenommen und diskutiert. Eingegangen wird auch auf Besonderheiten in der Diagnostik bei Mädchen/ Frauen.

Die Wochenenden bauen aufeinander auf und können nur zusammen gebucht werden.

Zwischen den Kursterminen besteht die Möglichkeit, auftretende Probleme und Fragen mit der Kursleiterin per E-Mail zu kommunizieren.

Eine ausführliche Übersicht über die Programminhalte finden Sie hier.

Teilnahmevoraussetzungen:

Die TeilnehmerInnen sollten bereits Erfahrungen haben im Bereich der Diagnostik, und im Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit Autismus und/ oder abweichendem Verhalten. Die TeilnehmerInnen sollten  in der Lage sein, das Testmaterial zwischen den einzelnen Fortbildungs-Blöcken anzuwenden und eigene Fälle mit einzubringen.

Referentinnen:

Ruth Risse, Kursleitung, Referentin. Fachärztin für Kinderheilkunde, Fachärztin für Kinder-und Jugendpsychiatrie, Psychotherapeutin und Systemische Familientherapeutin. Mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich der Diagnostik und Therapie autistischer Kinder.

Nadine Brombeer, Referentin. Sozialpsychologin/Pädagogin (M. A.), Coach und Supervisorin. Tätig in einer Facharztpraxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. Schwerpunkt Aufmerksamkeitsstörungen und Autismus-Spektrum-Störungen.


Zeit: Samstag von 10.00 – 18.30 Uhr und Sonntag von  10.00 – 16.00 Uhr

Ort: Zentrum für Autismus-Kompetenz Hannover

Kosten: 320 €*/Wochenende

Anmeldung hier – Kursbeginn: 01. / 02.12.2018 (Teil I)

Anmeldung hier2019 Neuer Kursbeginn: 30.11. / 01.12.2019 (Teil I – 2019)


* Außerdem werden im Verlauf der Fortbildung die entsprechenden Testmaterialien (Protokollbögen) zum ADOS II benötigt. Das Untersuchungsmaterial, das Manual und die Protokollbögen sind nicht im Seminarpreis enthalten.


Akkreditierung/Zertifizierung
Ärztekammer Niedersachsen/Psychotherapeutenkammer Niedersachsen und  Bremen, 54 Punkte.
Die Teilnehmer erhalten ein Teilnahme-Zertifikat