Kurs-Nr. ML05: Fortbildung „Intensivwoche Autismus“

„Autismus und Schule“

Diese Intensivwoche ist besonders geeignet für Lehrer*innen, pädagogische Fachkräfte und Schulbegleiter*innen, die ihre Kenntnisse vertiefen und ihren „persönlichen Handwerkskoffer“ erweitern möchten.

Die Teilnehmer*innen werden die Ursachen, Auswirkungen und Erscheinungsformen im Bereich Autismus kennenlernen und erhalten wichtige Einblicke in das Selbst- und Umwelterleben von autistischen Menschen.

Auf dieser Grundlage werden anschließend im fachlichen Austausch Rahmenbedingungen erarbeitet wie Unterrichtsgestaltung, Nachteilausgleiche, Zusammenarbeit mit Eltern und anderen Beteiligten.

Neben dem Einsatz von Struktur- und Orientierungshilfen im schulischen Alltag wird auch die Anwendung von TEACCH (UK) ein Thema sein. Die Teilnehmer*innen können erste Materialien im Rahmen der Fortbildung für den eigenen Unterricht entwickeln.

Programm:

Grundlagen Autismus

  • Ursachen und Auswirkungen
  • Erklärungsansätze und Verständnishilfen
  • Umwelterleben und Selbsterleben
  • Verständnis- und Kommunikationsbesonderheiten

Autismus verstehen

  • Sensorische und neurovegetative Aspekte
  • Verhaltensauffällig oder Verhaltensoriginell; Innen- und Außenperspektiven
  • Pubertät und Autismus
  • Familiäre Situation

Handlungsansätze

  • Elternarbeit, kollegiale und interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Unterricht inklusiv gestalten
  • Einführung in die Unterstützte Kommunikation (UK)
  • Schüler*innen mit TEACCH unterstützen
  • Nachteilsausgleiche, interdisziplinäre Zusammenarbeit

Teilhabe

  • Autismus – Unterstützungsmöglichkeiten und Anlaufstellen
  • Voraussetzungen schaffen für Inklusion
  • Rahmenbedingungen im System Schule
  • Kooperation der unterschiedlichen Fachbereiche

 

 

 


Die Intensivwoche wird für die Weiterbildungen aut.IN-Coach und aut.IN-Kids angerechnet. Siehe aut.IN-Coach Grundlagenseminare und aut.IN-Kids Practitioner (Basics)

Anerkannt als Bildungsurlaub/Fortbildungspunkte: Psychotherapeut*innen/Ärzt*innen können für die Fortbildung Punkte bekommen. Bitte teilen Sie uns bis zu 4 Wochen vor Beginn der Intensivwoche mit, falls Sie eine Akkreditierung durch die Ärztekammer Niedersachsen wünschen.

Selbstverständlich können Sie an der Fortbildung auch teilnehmen, wenn Sie nicht Psychotherapeut*in/Ärzt*in sind und keinen Bildungsurlaub in Anspruch nehmen möchten. Alle Teilnehmer*innen erhalten eine Teilnahmebescheinigung.


Referent*innen: Simone Hatami und das ZAK-Team

Termin: in Planung

Zeit: Montag bis Freitag: 10:00 – 17:30 Uhr

Kosten: 580,- €

Ort: ZAK-Schulungsraum, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2, 30161 Hannover

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt auf 14 Personen.